Kokosmakronen




In 150 Gramm angewärmte Butter verrührt man 250 Gramm Zucker, vier eier und 400 Gramm geriebene oder geraspelte Kokosnuss, dazu kommt Vanillearoma, geriebene Zitronenschale und Vanillezucker.
Mit dem Teelöffel setzt man kleine Portionen auf ein mit Backpapier bedecktes Kuchenblech und schiebt sie in die 180bis 200 ° heiße Backröhre. Nach 11 Minuten nimmt man sie heraus und wenn sie ausgekühlt aber noch weich sind, formt man sie zu runden Kugeln. In einer Blechdose werden sie nach einigen tagen bissfest.
Notabene: Recht kleine Portionen auf das Backpapier setzen, da sie beim backen auseinandergehen. Das Originalrezept von diana drossel schreibt 250 Gramm Zucker vor, wir nehmennur die Hälfte davon, damit die Makronen nicht zu süß werden.