Brotauflauf




Ein auflauf oder Gratin wird in einer feuerfesten Form aus Glas (Pyrex) oder Steingut in der Backröhre des Gas- oder Elektroherdes gebacken wie Kuchen. Metallgefäße gehen nicht, da sich die karamelisierte Kruste im Metall festfrisst. Es gibt Aufläufe aus Kartoffeln, am bekanntesten ist das Hachis Parmentier, gebackenes Kartoffelpuree mit Hackfleisch, Pataten, SchwarzwurzelnSpargel, , Zuchini (Courgettes, Makkaroni mit Schinken,. Grundlage eines Gemüseauflaufes ist meist eine Bechamelsoßße.

Brotauflauf

Übriggebliebenes Weißbrot schneidet man in dünne Scheiben, die man beiseite stellt. Zum brotauflauf gibt man für vier Kinder etwa 150 Gramm davon in eine Schüssel mit etwas Milch, zwei Eiern, Rosinen, Zucker, Vanillezucker und einen oder zwei kleine, in dünne Schreiben geschnittene Äpfel. Man rührt das Gemisch vorsichtig mit dem Kochlöffel, damit die Brotscheiben ihre Form behalten, solange bis das dürre Brot alle Milch aufgesogen hat. Nun rührt man alles vorsichtig zu einer homogenen Mischung, die man in die mit Butter oder einer guten Margarine gefettete Form gibt. Auf die Masse gibt man noch einige Flocken Butter. Die Backzeit beträgt etwa 15 Minuten.

Dieses simple und preiswerte Gericht ist bei Kindern sehr beliebt. Da es sehr süß und etwas schwer ist, serviert man es mit einem Obstsalat, Apfelkompott, mit Sauerkirschen in sirup oder der etwas säuerlichen Buttermilch.